Wo es dich gibt, spielt der Betriebsrat eine wichtige Rolle bei der Beilegung von Streitigkeiten, bevor er vor Gericht kommt. Einzelne Arbeitnehmer sowie Betriebsräte und Gewerkschaften haben das Recht, einen Fall vor Gericht zu bringen. Die Gewerkschaften hingegen haben kein Recht, kollektive Forderungen (Verbandsklagerecht) zu vertreten – das richtige Recht zu bekommen, ist eine seit langem bestehende Gewerkschaftsforderung. Mit der Änderung würde die derzeitige Bestimmung außer Mitwerden der derzeitigen Bestimmung, wonach die Anwendung von Tarifverträgen, die allgemein anwendbar sind, derzeit nur für den Bausektor verbindlich und für alle anderen Sektoren fakultativ ist. Diese Option sieht vor, die Gültigkeit allgemeinverbindlicher Tarifverträge für entsandte Arbeitnehmer auf alle Wirtschaftszweige auszudehnen. Somit würden alle geltenden Tarifverträge automatisch auch für entsandte Arbeitnehmer gelten. Die Optionen 3a und 3b tragen dazu bei, die Klarheit der Bestandteile der Vergütung zu verbessern und die bestehenden sektorübergreifenden Unterschiede bei der obligatorischen Anwendung von Tarifverträgen zu verringern. Erstens würde diese Option durch die Angleichung der Regeln für die Entlohnung zwischen entsandten und lokalen Arbeitnehmern jeden Interpretationsspielraum für die Bestandteile des Lohns, der auf entsandte Arbeitnehmer anzuwenden ist, freimachen. Sie würde somit dazu beitragen, das Risiko weiterer gerichtlicher Rechtsstreitigkeiten in genau diesem Punkt zu minimieren. Zweitens würde die Option die Sicherheit erhöhen, dass der in allen allgemein verbindlichen Tarifverträgen festgelegte Mindestlohn für entsandte Arbeitnehmer unabhängig von ihrem Beschäftigungssektor gilt. Im Rahmen der Zuständigkeiten der EU würde die Bestimmung jedoch weder die Instrumente für entsandte Arbeitnehmer in den Mitgliedstaaten noch die unterschiedliche Struktur von Tarifverträgen, einschließlich der Definition von Lohngruppen und Boni und Zulagen, harmonisieren, die nach wie vor ein Vorrecht der Sozialpartner an den nationalen Lohnfestsetzungspraktiken sind. Option 3b kann potenziell nur Arbeitnehmer betreffen, die aus Niedriglohnländern in die Mitgliedstaaten entsandt werden, die Derzeit Tarifverträge nur in einer ausgewählten Anzahl von Sektoren, insbesondere DE, IE und LU, gesetzlich wirksam machen.

Die potenziellen Begünstigten wären bis zu 300.000 Arbeitnehmer 46 . Arbeitnehmer in Sektoren, die derzeit von der Anwendung des sektoralen Mindestlohns ausgeschlossen sind, können in den Genuss eines verstärkten Schutzes geltender Vereinbarungen kommen.

Copyright 2017 © Bright Host IT Institute.All right reserved.
Created by Bright Domain BD